Logo Holzrolladen
   
 
Holzrollladen
 
 
 
Ausführung
 
Profile
 
Technik
 
Grundierung
 
Endbehandlung
 
 
 
Bläueschutzgrundierung

Die Verwendung eines Bläueschutzes ist ausschließlich von der Holzart und nicht von der vorgesehenen Beschichtung (Dünnschichtlasur, Dickschichtlasur, deckende Beschichtung) abhängig.
Bläue zerstört das Holz nicht direkt. Sie lässt das Holz doppelt soviel Wasser aufnehmen wie normal.

Die Folge: unerwünschtes Quellen, erhöhte Rissbildung, stärkere Durchfeuchtung des Holzes und damit ein idealer Nährboden für holzzerstörende Pilze.
Bläue durchbricht und unterwandert vorhandene Anstrichfilme auf allen Holzarten und macht dadurch häufigere Renovierungsintervalle notwendig. Unter Fachleuten ist es deshalb unbestritten, dass durch die Verwendung eines Bläueschutzes die Haltbarkeit von Holz in der Außenbewitterung deutlich erhöht wird.

Bläueschutzbad des Holzrollladens

Die Bläueschutzgrundierung erfolgt im Tauchverfahren:
Nur so ist in den Einfräsungen ein ausreichender Oberflächenschutz möglich.
Das Verfahren mit einer pigmentfreien Grundierung hat eine wesentlich bessere Eindringung als pigmentierte Imprägnierlasuren. Sie bietet einen besseren, tiefenwirksamen Bläueschutz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Startseite          

    Holzrollläden      
    Zubehör             
    Ausstellsysteme
    Referenzen        
    Über Uns            
    Kontakt